Die Buschrose 'Rhapsody in Blue'

Achtung meine Webseite habe ich eingestellt -

bin nur noch unter Facebook.com/weltflora erreichbar.

Danke! Martin Krug

Standorte zum Bäume pflanzen

Meine kurzen Beschreibung zu Bodenarten von Bäume pflanzen

Sehr leichte Böden mit leichter Bodenbearbeitung aber weniger Wasserhaltevermögen sind die sandigen Böden sowie bis zu den lehmig- sandigen Böden. Bei diesen Böden sollte man ständig für Bodenverbesserung mit Zusatzkulturen mit Serradella, Lupine oder Phacelia sorgen. Eine MengeSaatgut von Bienenpflanzen als Bienenweide von Serradella oder Lupine sowie PhaceliaDie Bienenpflanzen mit Bienenweide von Serradella, Lupine oder Phacelia
Acer platanoides 'Globosum', Kugel-Ahorn; Crataegus monogyna, Weiß-Dorn; Labumum anagyroides, Gemeiner Goldregen oder auch der Labumum 'Vossii', Edel-Goldregen; kleiner 1 Meter hoher Strauch Perovskia abrotanoides, Blauraute, Silberbusch Sträucher der Calluna vulgaris, Gemeines Heidekraut. Acer platanoides Globosum ein Kugelahorn  Der Hausbaum als Kugel-Ahorn botanisch Acer platanoides Globosum hier mit der Gesamthöhe Baum-Krone auf 20 cm zurückgeschnitten und ungefähr 2 Meter hoch im Topf Crataegus monogyna Eingriffeliger Weißdorn - weiße Blüte als echter Crataegus monogyna  Eingriffeliger Weißdorn mit weißen Blüten als Crataegus monogyna - hier als Containerware mit Pflanzen der Größe 60 - 80 cm. WeißDorn als Sträuchern oder auch als kleiner Bäume mit schön geschnittenen runden Baumkronen. Der Weißdorn Der Goldregen hier als Kettenbaumsamen vom Gemeiner Goldregen  Der Gemeiner Goldregen ein schöner schmaler und schöner Baum. Der Goldregen bringt eine wunderbare Pflanzenvielfalt als Laburnum anagyroides als der Gemeine Goldregen auch als Goldrausch oder Gelbstrauch sowie Bohnenbaum genannt.  Von der Baumschule  mit schöner Pflanzenvielfalt vom Laburnum anagyroides der Gemeine Goldregen bezeichnet auch als Goldrausch oder Gelbstrauch sowie als Bohnenbaum. Die kleinen Sträucher als Calluna vulgaris der Knospenheide Calluna vulgaris Die Knospenheide bezeichnet als Heidekraut oder Calluna vulgaris

Die besten Böden auch als Gartenböden besonders für Beet-Kulturen geeignet sind die immer leicht frischen stark lehmigen sowie die Lehmböden mit hohen sandigen Bodenbestanteilen bis hin zu den besten nahrhaftesten Böden mit Lößböden. Diese Böden eignen sich für Linden und Bergahorn eignen.
Die Linde als Baum hier als LindenSamen vom heimischen LindenBaum der absolut winterhart ist. Lindenbaum Samen kann man ebenfalls als Bonsai Lindenbaum verwenden.  Der Lindenbaum hier mit Samen vom heimischen winterharten Lindenbaum. Der Lindenbaum wird auch gern als Bonsai-Baum verwendet Der Bergahorn ist der Baum vom Jahr 2009 hier als Bergahorn im Container Der Baum des Jahres von 2009 als der Bergahorn. Als Straßenbaum mit nahrhaften frischen Boden. Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) hier als Samen der heimischen Bäume ist auch winterhart.

Die Intelligenz der Pflanzen

Unsere Erde ist mit 80 Prozent der Pflanzenwelt der Flora bedeckt. Diese Flora benötigen wir, denn wir Menschen würden keine Woche ohne reichhaltige Pflanzenwelt überleben.

Nur wir Menschen tun so, als wenn uns die Pflanzen egal sind, denn mit der intensiven Landwirtschaft vernichten wir unsere Lebensgrundlagen der reich gestalteten Pflanzenwelt.

Pflanzen versorgen uns außer mit Nahrung auch mit Energie und Sauerstoff. Da die Pflanzen nur einen sehr geringenteil vom Sauerstoff an unsere Umwelt abgibt, benötigen wir schon eine Menge von den verschiedensten Pflanzenarten.
Da Pflanzen sehr intelligent sind und viel mehr sinne als wir Menschen besitzen, können Pflanzen unter Stress uns Menschen krank machen. Wir sind unsagbar abhängig vom Wohl der Pflanzen.

Obwohl wir 80 Prozent von der Pflanzenwelt auf der Erde besitzen, kommt der Klimawandel immer näher. Das bedeutet, wir müssen umdenken und auch den Pflanzen eine Sonderstellung geben. Wir benötigen mehr zukunftsträchtige Pflanzen. Denn Pflanzen liefern uns nur nach Vollendung ihres eigenen Wachstums genügend Sauerstoff. Mehr und weiterlesen unter die -> Intelligenz der Pflanzen

Bäume pflanzen für gerettetes Klima gegen den Klimawandel

Der Birnbaum "Gemeine Birne" als Straßenbaum

 Der Samen vom europäischen Birnenbaum als Pyrus communis. Die "Gemeine Birne" als Kulturpflanze botanisch Pyrus communis ist ein bis zu 15 Meter hoher Birnbaum. Die Breite der Baumkrone vom Birnbaum beträgt 9 Meter. Da Birnen Tiefwurzler sind, kommen Birnbäume mit Trockenheit gut zurecht. Wenn der Boden tiefgründig ist, bestehen keine besonderen Bodenansprüche. Der optimale Boden sollte tiefgründigen Boden besitzen. So wie die nicht geschnittenen Pflanzen nach ober wachsen, in dem Umfang wachsen die Pflanzen auch nach unten. Die Kulturpflanze vom Birnbaum ist ein mittelgroßer kräftig wachsender Baum, der eine breite und kegelförmige Baumkrone besitzt. Der Birnbaum blüht weiß mit 3cm breiten Blüten als Schirmtrauben im April bis Mai . Die Früchte sind von der "Gemeinen Birne ein birnförmiger Kernapfel.

Der Ginkgo als Strßenbaum

Ginkgobaum zu deutsch Fächerblattbaum mit den bekannten Blattformen

Der Ginkgo Baum ein idealer Baum zum Pflanzen gegen den Klimawandel. Der Ginkgo als Baum ist sehr gut zum Pflanzen in der Stadt geeignet. Der Ginkgo ist mit geringen Standort-Ansprüchen zufrieden und benötigt wenig Pflege. Natürlich die ersten Jahre nach dem Pflanzen soll man sich mit regelmäßiger Pflege und Wasserversorgung um den Ginkgo kümmern, aber später wenn der Baum angewachsen ist, benötigt er keine weitere Pflege. Mehr und hier weiterlesen über den -> super anpassungsfähigen Ginkgo. Der Baum vom Ginkgo als der Ginkgobaum als ein Fächerblattbaum sieht wunderbar aus und schmückt jeden Garten, Anlagen oder Gemeinde sowie Städte. Ich finde es traumhaft, Straßenbäume als Ginkgo-Bäume zu pflanzen. dies ist ein super Beitrag gegen den Klimawandel. Der Baum als Ginkgo mit schönen stamm als der Ginkgobaum einen Fächerblattbaum,

Ahornbäume für trockes Klima - hier mehr über die -> Bäume vom Ahorn lesen

Bäume pflanzen zu dieser Aktion werde ich in nächster Zeit einige Ausarbeiten vorstellen. Hier spreche ich von Bäume pflanzen, aber in der Zeitung der Frankfurter Allgemeinen wird von der Gefahr der Bäume geschrieben. Quelle: Die Gefahr vom Himmel oder die Gefahr über den Zaun

Bäume im öffentlichen Raum bedeuten immer Geld in die Hand nehmen und die Bäume von Experten überprüfen zu lassen. (Quelle: Baumkontrollen sind Pflicht im öffentlichen Raum

Wir sollten uns nicht nur auf die großen Möglichkeiten um Bäume zu pflanzen in der zurzeit verstrittenen im Umbruch stehenden Welt verlassen.

Wir benötigen jetzt hier und heute Möglichkeiten um unser persönlichen Klima zu stabilisieren.

Wenn jeder einzelne so denkt, besitzt die Welt effektive Möglichkeiten sich umweltmäßig zu regenerieren.

Jeder auch "DU" sollst beim Bäume pflanzen mitmachen

Jeder Mensch kann sich Gedanken machen, wo und welche Bäume möchte ich in meiner nächsten Umgebung pflanzen?

Um Bäume zu pflanzen möchte man viele Grundsatzfragen vorher überlegen den günstigen Standort aussuchen und alle rechtlichen Fragen klären. Das Gespräch mit Eigentümer des betroffenen Grundstücks der Baumpflanzaktion sowie die in der Nähe gelegenen Grundstücke sollten genauestens inspiziert werden. Mit allen Eigentümer gesprochen werden.

Wichtig ist wenn der Baum groß ist, welchen Umfang kann die Baumkrone ungehindert einnehmen. Wer wird von dem ausgewachsenen Baum benachteiligt? Dabei sollten wir unsere Gedanken besonders in Hinsicht der Blickrichtung und Aussicht lenken. Der Baum soll mindestens 4 Meter von Wegen Häuser und ähnliches wie Stromleitungen (mindestens 6 Meter) entfernt sein.

Bäume pflanzen für die Zukunft sagen Ökologen und auch Wissenschaftler!

Mehr über -> Bäume pflanzen

Wie Wissenschaftler herausgefunden haben, wenn wir eine Unmenge neuer Bäume setzen, können wir unser Klima retten. Neue Bäume pflanzen ist der richtige Weg in die Zukunft. Aber Pflanzaktionen mit neuen Bäumen ist nur der Beginn für eine neue Zeit. Die neuen Bäume müssen auch wachsen können und das im Kollektiv. Bäume möchten zusammen sich entwickeln können. Bäume helfen sich gegenseitig. Bäume können im Leben viel verlieren, sie können vertrocknen, sie müssen anfangs gepflegt werden. Die Bäume sind unser neues Baby. Uns Menschen bringen die Bäume erst nach spätestens 10 Jahre oder besser gesagt nach 20 Jahre. Um Bäume zu pflanzen sollen wir in die Zukunft denken. Schaffen wir es, die Bäume als Begleiter unser ganzes Leben zu halten. Diese Bäume erzeugen in 20 Jahren unseren Sauerstoff.

Wie intelligent sind die Pflanzen wirklich?

 Die  Intelligenz der Pflanzen

Wissenschaftler haben sich diesem Thema angenommen. Hier mehr über die Wissenschft der Philosophie der Pflanzen Die Philosophie der Pflanzen berichtet über die Wurzeln der Pflanzen

Wir Menschen als intelligente Wesen unterscheiden uns von den Pflanzen und Tieren nur um 0,5 Prozent. Wie intelligent Pflanzen wirklich sind, sehen wir Menschen nicht. Wir sind eben menschenfixiert. Für viele Menschen sind die Pflanzen nur Grünzeug. Aber was steckt wirklich hinter den Pflanzen? Hier weiter lesen über -> die Intelligenz der Pflanzen

Gerade mit den "Bäumen pflanzen Aktionen" sollten wir doch mehr über Pflanzen und Bäume interessieren!

Unsere Zeit verändert sich und damit unser Leben

Wir stehen vor einen Umzug, wir müssen aufrüäumen und beseitigen was nicht mehr in diese Zeit passt. Wir müssen handeln! Weiter mit dem Artikel -> "Unsere Zeit".

Entsprechend dem astrologischen Mondkalender nach den Veränderungen durch den Vollmond sowie der partielle Mondfinsternis am 16. Juli können wir uns am Wochenende einer gefühlvollen Auszeit widmen.
Hier der astrologische Mondkalender und mehr über -> den astrologischen Mondkalender

Blaue Rosenzüchtungen?

Gibt es -> blaue Rosen wirklich?

  • Mehr über Rosen damit beschäftigt sich der -> Index blaue Rosen
  •   <-

    ➰  Suchmaschineneintrag

     Websquash Search Engine ❧
     "nach oben"