div.c3 {margin-left: 2em} ul.c2 {margin-left:0px; padding-left:15px} h3.c1 {font-weight: bold}    
Das Naturwunder die Zitterpappelkolonie

80.000 Jahre alte Zitterpappelkolonie ein Naturwunder

Im USA-Bundesstaat Utah wächst  ein Naturwunder  im Fishlake National Forest (Nationalforst)am westlichen Ende des Colorado-Plateaus eine 43 Hektar große Zitterpappelkolonie, Populus tremuloides. Einmalig ist die Zitterpappelkolonie mit nur einem Wurzelsystem und mit einem Alter von 80.000 Jahren. Ein Naturwunder mit einem unterirdischen 80.000 Jahren alte Wurzelsystem. Vor 80.000 Jahre wuchs hier eine Zitterpappel, auch Espe genannt. Sie breitete sich über die 80.000 Jahre aus, demzufolge bekam die Kolonie den Namen "Pando", der Name bedeutet "ausbreiten". Mit den Jahren starben Espen und neue junge Zitterpappeln wuchsen immer wieder aus dem gleichen Wurzelsystem. So vergrößerte sich das Wurzelsystem mit 47000 Zitterpappel-Bäumen. Das Durchschnittsalter der einzelnen noch lebenden Bäume beträgt 130 Jahre sehr jung. Die Kolonie besteht nur aus männlichen Amerikanischen Zitterpappeln.

➰  ->1000-jährige Bäume

Weiter zur Zitterpappel-Kolonie in Utah - USA

 "nach oben"