Pilzsymbiose-Orchideen ein Leben mit Pilze
Achtung! Hiermit akzeptierst Du die gesetzlichen Bedingungen meines Impressums. -> hier mein Impressum lesen...ZURÜCK - BACK

➰ Die humusbewohnende Orchideen

➰  Sehr interessant ist bei den Orchideen das Zusammenleben mit Pilzen, man nennt es die Pilzsymbiose oder auch Mykorrhiza. Manche Orchideen sind vollkommen auf die Stoffproduktion der Pilze angewiesen. Für diese Orchideen gibt es auch einen Wissenschaftlichen Ausdruck, es sind die saprophytische Orchideen auch humusbewohnende Orchideen. Eine saprophytische Gattung der Orchideen sind die Nestwurz-Arten in unseren Breiten die Korallenwurz, Corallorhiza und der Blattlose Widerbart. Eine weitere saprophytische Artenfamilie sind die Burmanniaceae. Früher wurde diese Familie den Orchidaceen zugeordnet. Die Kräuter der Gattung Burmannia wachsen als kleine einjährige oder auch mehrjährige Kräuter im Schatten der Urwälder auf verwesenden Pflanzenteilen. Die Pflanzen Rhizome in deren Zellen Pilze wachsen, die sich um die Ernährung der Pflanzen kümmern.

➰ Weiter >>> mit den Erdorchideen

➰ Zurück zu den <<< Epiphyten-Orchidee

Lebensraum-Orchidee

➰ Zu den Blumen-Themen weiter lesen

Hier geht es zu meiner Orchideen-Homepage

➰ http://pflanzen.one/orchideen/Pilzsymbiose-Orchideen/pilzsymbiose-orchideen.html

"nach oben"ZURÜCK - BACK